Die Aufzucht von Kitten


Im Frühjahr, wenn die Temperaturen steigen,

sind viele unkastrierte Katzen rollig. Rund zwei Monate nach der Paarung werden die Katzenbabys geboren. Im Frühling und Sommer gibt es daher besonders viele – oft ungewollte – Würfe.

In Tierheimen und Katzenauffangstationen ist dann sehr viel zu tun, weil Menschen verwaiste Katzenbabys oder eine herrenlose Katze gefunden haben. Mit den folgenden Tipps können Sie diesen Katzen helfen.

Wer so ein junges Katzenbaby mit der Hand aufziehen will, muss einige Dinge wissen.


Katze gefunden: Braucht sie Hilfe?

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

Wer eine Katze gefunden oder ein scheinbar herrenloses Tier entdeckt hat, sollte zunächst ein wenig abwarten. Eine Ausnahme bilden verletzte Katzen – diese sollten Sie ganz vorsichtig einsammeln und sofort zum nächsten Tierarzt bringen. Schützen Sie sich dabei selbst vor eventuellen Kratzern und Bissen, indem Sie zum Beispiel Handschuhe anziehen. Erst nach dem Tierarztbesuch sollten Sie im Tierschutzverein oder bei der Polizei anrufen und das Fundtier melden.

 

Haben Sie eine Katze gefunden, die insgesamt recht gesund wirkt, beobachten Sie sie ein paar Tage lang. Möglicherweise handelt es sich um eine Freigängerkatze, die nur einen Ausflug macht und von alleine wieder nach Hause findet.

 

Bleibt die Katze über mehrere Tage in der Gegend, sollten Sie aufmerksam schauen, ob ihr Zustand sich verschlechtert oder ob sie verwahrlost wirkt. Erscheint sie stark abgemagert, ist das Fell stumpf, struppig oder stellenweise kahl, braucht sie mit großer Wahrscheinlichkeit Ihre Unterstützung. Suchen Sie am besten eine Katzenauffangstation oder einen Tierschutzverein in Ihrer Nähe, rufen Sie dort an und fragen um Rat. Ein paar Tipps finden Sie zum Beispiel auf der Seite www.tierschutzverzeichnis.de. Dort können Sie außerdem Fundtiere melden und nach Einrichtungen zur Katzenhilfe in Ihrer Gegend suchen.


Katzenbabys entdeckt: Ist die Mutter noch da?

Wenn Sie einen Wurf Katzenbabys gefunden haben, empfiehlt es sich, abzuwarten, ob die Mutterkatze noch auftaucht.

Gerade, wenn Sie die Kätzchen in einem

 

Gebüsch, einer Gartenlaube oder einem ähnlichen geschützten Raum entdeckt haben, ist es gut möglich, dass

die Katzenmama nur kurz bei der Jagd ist und bald wiederkommt,

um Ihre Kleinen zu säugen. Warten Sie in etwa zehn bis 15 Meter Entfernung und beobachten Sie das Kätzchennest.

 

Sehen Sie innerhalb der nächsten zwei bis drei Stunden eine erwachsene Katze, die sich dem Versteck nähert? Dann lassen Sie die Tiere erst einmal in Ruhe. Sie können für die Katzenmama regelmäßig etwas Futter in die Nähe des Unterschlupfs stellen und jeden Tag nach den Tierchen sehen.





Die Katzen werden – sobald die Jungtiere alt genug sind – außerdem kastriert. Durch die Kastration wird verhindert, dass die Mutterkatze erneut wirft, wenn sie wieder nach draußen gelassen wird. Nicht jede verwilderte Streunerkatze kann wieder an Menschen gewöhnt und vermittelt werden, daher werden sie nach der Kastration oft wieder an ihre Fundstelle zurückgebracht.

 

Es gibt auch Situationen, in denen Sie verlassenen Katzenbabys sofort helfen müssen. Das ist der Fall, wenn die Kätzchen offensichtlich ausgesetzt wurden, zum Beispiel in einem Karton, einer Kiste oder einem Transportkorb.

Auch, wenn die Babys zu unterkühlen drohen oder wenn die Mutterkatze nach zwei bis drei Stunden noch nicht zurückgekehrt ist, sollten Sie eingreifen. Legen Sie die Kätzchen vorsichtig in eine Box

und bringen Sie die Babys zur nächsten Auffang- oder Schutzstation. Kleiden Sie die Box am besten mit warmen Decken oder Handtüchern aus, damit die Tierchen nicht frieren.

 

Verwaiste Katzenbabys aufzuziehen, ist eine schwierige Aufgabe, die viel Zeit und Hingabe erfordert. Vor allem sehr junge Kätzchen, die noch nicht entwöhnt sind, brauchen eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung und alle zwei bis drei Stunden Muttermilchersatz.

 

MfG: . Kitten Home .de n .e .V

      Team .!


Wann Sie Katzenbabys mitnehmen sollten

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Mit etwa sechs Wochen werden die Kätzchen von der Muttermilch entwöhnt, dann können Sie versuchen, die  Jungtiere und die erwachsene Katze einzufangen und zum

Tierschutzverein oder zur Katzenauffangstation zu bringen. Dort können sie aufgepäppelt und später

  weitervermittelt werden .

 




                    Wie Sie Findelkatzen noch helfen können

                                                                     - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Vor allem im Frühling und Sommer, wenn viele Kätzchen geboren werden,

sind die Tierheime und Auffangstationen überfordert. Sie können helfen,

indem Sie sich gründlich über.

 

die Aufzucht verwaister Babykatzen informieren

und sich bei den Tierschutzeinrichtungen in Ihrer Nähe als Pflegehilfe melden.

Ein paar Tipps finden Sie in unserem Ratgeber "Wie Sie eine Waisenkatze mit der Hand aufziehen".



Wie Sie eine Waisenkatze mit der Hand aufziehen:

                                             - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Wenn ein Katzenbaby ohne seine Mama aufwachsen muss, ist das nie schön. Müssen

Sie in einem solchen Fall eine Waisenkatze mit der Hand aufziehen, sollten Sie sich im Vorfeld gut

informieren, was Kätzchen in welchem Alter brauchen. Erste Tipps dazu finden Sie hier.

Es kann viele Gründe geben, warum ein Katzenbaby ohne Mutter aufwächst und so zur Waisenkatze wird:

Vielleicht hat die Katzenmama es verstoßen oder hat nicht genug Milch für alle ihre Kleinen.

In besonders tragischen Fällen ist die Katzenmutter womöglich verstorben.

 

Wenn Sie Kätzchen mit der Hand aufziehen müssen, bestimmen das Alter,

Das Gewicht und die Gesundheit der Waisenkatze, was sie braucht.

Bevor ein Katzenbaby zwölf Wochen alt ist, sollte es normalerweise nicht von der Katzenmutter getrennt werden.

Lässt sich das durch bestimmte Umstände nicht vermeiden, sollten Sie für die Handaufzucht einige Dinge beachten.

 


Katzenbaby mit der Hand aufziehen: Tipps:

                                    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Wenn Sie eine Waisenkatze mit der Hand aufziehen müssen,

ist die Ersatzmilch das Wichtigste – und die können Sie selbst herstellen. Hierfür bekommen Sie bei Ihrem Tierarzt ein spezielles Pulver, das Sie dann nur noch mit Wasser anrühren müssen.

 

Um die Milch zuzubereiten, sollten Sie am besten handwarmes, stilles Mineralwasser oder abgekochtes Leitungswasser verwenden. Achten Sie beim Anrühren darauf, dass sich möglichst keine Klümpchen bilden.

Füttern Sie das Katzenbaby vorsichtig und langsam mit einer kleinen Spritze ohne Kanüle. Geben Sie ihm zunächst immer einen Tropfen aufs Mäulchen und warten Sie, bis das Kleine ihn aufgeschleckt hat. So können

 

Sie es an den Milchgeschmack gewöhnen. Bleiben Sie gerade zu Beginn bei der tröpfchenweisen Fütterung, da sich die Waisenkatze sonst verschlucken könnte. Das kann sehr gefährlich werden, wenn Flüssigkeit in die Luftröhre gerät. Halten Sie das Katzenbaby deshalb beim Füttern immer möglichst aufrecht..

 

Für die Häufigkeit und Menge der Fütterungen können Sie sich an folgende Faustregeln halten:

 

     ● 1. Woche: Alle 1 bis 2 Stunden 1 bis 2 ml Ersatzmilch

2. Woche: Alle 2 Stunden 3 bis 7 ml Ersatzmilch

        ● 3. Woche: Alle 2 bis 3 Stunden etwa 10 ml Ersatzmilch

          ● 4. Woche: Alle 3 bis 4 Stunden 15 bis 20 ml Ersatzmilch

 

Nach der Fütterung ist eine vorsichtige Massage des Bäuchleins sehr wichtig, um die Verdauung in Schwung zu bringen. Mit einem weichen Tuch und etwas warmem Wasser können Sie den After des Kleinen sanft reinigen, wenn es sein Geschäft gemacht hat.

Kontrollieren Sie täglich das Gewicht des Katzenbabys, damit Sie im Blick behalten, ob Sie ausreichend Milch füttern. Als Faustregel für das Idealgewicht gilt die folgende Formel: (Alter in Wochen + 1) * Geburtsgewicht = Idealgewicht

 

Das Geburtsgewicht von Kätzchen liegt zwischen 60 und 110 Gramm. Aus der Formel ergibt sich als Idealgewicht also:

Doppeltes Geburtsgewicht nach einer Woche (120 bis 220 Gramm)

  ● Dreifaches Geburtsgewicht nach zwei Wochen (180 bis 330 Gramm)

  ● Vierfaches Geburtsgewicht nach drei Wochen (240 bis 440 Gramm)

 ● Fünffaches Geburtsgewicht nach vier Wochen (300 bis 550 Gramm)

 

... und so weiter...

 

Wenn das Waisenkätzchen pro Tag weniger als 10 Gramm zunimmt, fragen Sie vorsichtshalber beim Tierarzt oder beim Katzenschutz nach, ob evtl. etwas nicht stimmt. Erscheint das Katzenbaby insgesamt gesund, hat weder Durchfall noch Verstopfung, genügt es jedoch in der Regel, wenn Sie häufiger füttern – also jede Stunde oder sogar jede halbe Stunde. Mehrere kleine Portionen über den Tag verteilt vertragen die Katzenbabys generell besser. Später, wenn die Katzenkinder auch feste Nahrung zu sich nehmen, läuft die Gewichtszunahme schneller.



      !!!.So helfen Sie der Waisenkatze: Wärme ist wichtig.!!!

                                                - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Wenn Sie eine Waisenkatze mit der Hand aufziehen, ist Wärme essenziell.

Diese würde ihr normalerweise ihre Mutter spenden. Da das nicht möglich ist,

müssen Sie aushelfen: Eine Wärmflasche kann hier Abhilfe schaffen.

Achten Sie allerdings unbedingt darauf,

 

dass sie nicht zu heiß ist. Sonst verbrennt sich das Katzenbaby unter Umständen

oder kann austrocknen – in dem jungen Alter ist beides lebensgefährlich. Eine Infrarotlampe kann ebenfalls für wohlige Wärme sorgen,

doch auch sie darf den Waisenkatzen nicht zu nah kommen und nicht zu heiß werden – handwarm genügt in der Regel.

Wenn ein Katzenbaby noch sehr klein ist – weniger als drei Wochen alt –, sollten

Sie es am besten in einer Box oder einem Korb unterbringen.

 

Wichtig ist, dass die Wärmequelle hier auch

Platz   findet. Sobald das  Junge etwas größer ist, kann es sich in einem etwas größeren Raum zurechtfinden.

Ab der fünften Woche etwa sollten Sie der Waisenkatze auch Futter und ein Katzenklo zu Verfügung stellen.

Verzichten Sie jedoch vorsichtshalber auf Klumpstreu oder Streu, die beim Verschlucken giftig ist.

Katzenbabys sind sehr neugierig und neigen dazu, die Streu zu fressen.

 


                                                      --------------------------------------

Zusammenfassung:

                                                                                                            --------------------------------------------------------

 

Das brauchen Sie für die Handaufzucht

                                                                      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Damit es Ihren Katzenbabys an nichts fehlt, sollten Sie folgende Dinge stets vorrätig haben:

Anfangs Spritze, später Fläschchen (steril gereinigt)

Stilles Mineralwasser oder abgekochtes Leitungswasser

Ersatzmilchpulver

Weiches Tuch

Küchenwaage

 

Wärmequelle: Infrarotlampe oder Wärmflasche (nicht zu heiß!)

Später: kätzchentaugliches Futter

Später: Katzentoilette mit ungefährlicher Streu

Viel Liebe, Aufmerksamkeit und Geduld

 

Für Notfälle sollten Sie außerdem die Nummer vom Tierarzt Ihres Vertrauens

sowie vom Katzenschutz oder Tierheim in Ihrer Nähe griffbereit haben. Falls die Kätzchen Durchfall oder Verstopfung bekommen,

nicht genug zunehmen oder krank werden, ist es wichtig, dass Sie schnell Hilfe bekommen.



                    Kontakt :     

 ___________________________________

Kitten Home.de  n.e.V

Blumenthalstrasse.. 3

Siege

65197 Wiesbaden

MAIL: Mail@Kittenhome.de

TEL: 0163 / 286 20 20

  ____________________________________Notruf:.0163 /  286 20 20    

!!!.Nur Wirklische Notfälle.!!!


Öffnungszeiten Kitten Abgabe :

  ___________________________________

MO.-FR.                12:00 - 18:00

SA.                      13:00 - 16:00 

SO.                        Geschlossen 

         _____________________________ 

  Kitten Abgabe


24h Notdienst